Termine:

28. November 14 (20:00) bis 29. November 14 (20:00)

Indien (Blauer Raum)

05. Dezember 14 (20:00) bis 06. Dezember 14 (20:00)

Indien (Blauer Raum)

12. Dezember 14 (20:00) bis 13. Dezember 14 (20:00)

Indien (Blauer Raum)

19. Dezember 14 (20:00) bis 20. Dezember 14 (20:00)

Indien (Blauer Raum)


>> Alle Termine

 
Samstag, 8. September 12, (19:30) bis Sonntag, 9. September 12 (19:30)

Madrigale (Alte Schwimmhalle

Madrigalchor Charlottenburg / Gast-Konzert

Hanno Siepmann, der aus dem Ruhrgebiet stammende Komponist, Autor, Regisseur und Dirigent, leitet den Madrigalchor Charlottenburg seit fünf Jahren. In dieser Zeit wurden nicht nur große oratorische Werke (z.B. Händel, Dettinger Te Deum) erarbeitet und mit Orchester und Solisten aufgeführt, sondern auch einige musiktheatrale Projekte verwirklicht. So entstand 2008 ein Programm im Zusammenwirken mit dem Berliner Saxophonquartett und dem Schauspieler Olaf Nollmeyer, das Musik von Orlando di Lasso und Johann Sebastian Bach, Erzählungen von Franz Kafka und experimentelle Klänge unter dem Titel Sehnsucht zusammenbrachte. Vor zwei Jahren ließ Siepmann die Bach-Motette Jesu, meine Freude und das Schicksalslied von Brahms in einem Aufsehen erregenden Szenischen Konzert in der Passionskirche aufeinandertreffen, und für Januar 2013 ist eine Inszenierung des Requiems von Mozart in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg geplant – gemeinsam mit dem E.T.A. Hoffmann-Kammerorchester.

Im Stadtbad präsentiert der Madrigalchor Charlottenburg Madrigale: Heitere von Hans Leo Haßler, melancholische von Thomas Morley und John Dowland und schmerzhaft-abgründige von Claudio Monteverdi– aus seinem meisterhaften Zyklus Sestina. Der Chor singt ohne Begleitung und nutzt die besondere Akustik der Jugendstil-Schwimmhalle bewusst aus. Und er wechselt sich ab mit dem Solisten Nico Brazda, einem hervorragenden Bariton aus Potsdam, der von der Gitarristin Birgit Wahren begleitet wird. Das Madrigal-Konzert vereint dank einer ausgefeilten Licht-Regie Musik, Raum und Chor zu einer »magischen« Einheit.

Dirigent: Hanno Siepmann

Bariton: Nico Brazda

Gitarristin: Birgit Wahren

Licht: Johannes Eberle

Eintritt: 12,- / 8,- €

 


Zur Anmeldung für Veranstaltungen >>